logo esv farbig beta

Swiss Athletics Sprint Schweizer-Finale in Interlaken

Beim Schweizer Final des Swiss Athletics Sprint kämpften 390 Nachwuchs-Sprinterinnen und -Sprinter um Gold, Silber und Bronze. Trotz kühlen und nassen Bedingungen spurteten die Kids pfeilschnell über die Höhenmatte in Interlaken und boten dem Publikum packende Wettkämpfe.

Beim Swiss Athletics Sprint Final ganz oben auf dem Podest stehen – davon träumen alle Kids, die am ältesten Nachwuchsprojekt der Schweizer Leichtathletik teilnehmen. Über lokale Ausscheidungen und kantonale Finals konnten sich die schnellsten Sprinterinnen und Sprinter zwischen 10 und 15 Jahren für die grosse Endrunde qualifizieren. Auf der Höhenmatte, inmitten von Interlaken, wurde den Nachwuchstalenten am Schweizer Final ein unvergessliches Wettkampfambiente geboten, das sowohl Teilnehmer wie auch Zuschauer begeisterte.

Vom wunderbaren Bergpanorama der Jungfrau-Region war erst gegen Tagesende etwas zu sehen, doch die jungen Athletinnen und Athleten liessen sich von Regen, Wind und kühlen Temperaturen nicht bremsen. Auf der mobilen Kunststoffbahn des Schweizer Herstellers und Swiss-Athletics-Verbandspartners Conica schossen sie über die Höhenmatte und gaben Vollgas im Kampf um die Podestplätze. Je nach Alter hatten die Kids 60 oder 80 m zurückzulegen. Via Vorlauf und Halbfinal erreichten pro Jahrgang 6 Athletinnen und Athleten den Finallauf – 12 unter ihnen durften sich am Ende stolz die Goldmedaille umhängen lassen.

Dieses Jahr qualifizierten sich gleich 3 Girls vom ESV Eschenbach für das Schweizer-Finale.
Als erste startete Lena Brun mit ihrem Vorlauf. Mit einer Saisonbestleitung von 9.21 Sekunden (Schweizweit die 8 schnellste Zeit im 2020) konnte sich Lena einige Hoffnungen machen sich für das Finale der Besten 6 zu qualifizieren. Mit einem soliden Sprint in ihrem Vorlauf kam Lena wie erhofft eine Runde weiter.

Nun war Mia Fröhlich an der Reihe mit ihrem Sprint bei den W11 (2009) Mädels. Mit einem super Start konnte Mia bis zur Rennhälfte gut mit den anderen Teilnehmerinnen vom Vorlauf mithalten. Leider reichte aber die Zeit von 9.31 Sekunden nicht für die Halbfinalqualifikation.

Als letzte der 3 ESV Starterinnen wurde Lara Brun in den Call Room zu ihrem 60 Meter Vorlauf der U14 aufgerufen. Mit einer Zeit von 8.60 Sekunden blieb Lara nur knapp unter ihrer Bestleistung was aber leider auch nicht für das Halbfinale reichte.

Nun war Lena wieder an der Reihe. In Ihrem Halbfinale wurde Lena in den 2. Zwischenlauf auf Bahn 1 eingeteilt. Leider vermochte sie das Tempo nicht ganz durchzuziehen und am Schluss fehlten Lena lediglich 0.16 Sekunden für die Qualifikation für den Finale der Top 6 Sprinterinnen bei den 10-jährigen Mädchen. Mit diesem Resultat erreichte Lena am Ende des Wettkampfes den hervorragenden 11. Schlussrang.

Herzliche Gratulation den 3 Girls zu den tollen Leistungen am Swiss Athletics Sprint Schweizer-Finale in Interlaken

Weitere Fotos:

Lara bearbeitet
Click to view more

Tags: Nachwuchs, Leichtathletik


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2020 ESV Eschenbach