esv logo
esv bg start

Gut gekämpft, aber dennoch verloren

Am zweiten Spieltag, der noch jungen Saison, spielt die U21 erneut gegen ein Team aus dem Tessin. Gegen Regazzi Verbano UH Gordola holte man letzte Saison den ersten Sieg und stellte dafür die Weichen für einen guten Saisonverlauf.

Zum Schock der Eschenbacher stand es nach 12 Minuten bereits 0:3 für die Gäste. Der Unterschied zu diesem Zeitpunkt war die Kaltschnäuzigkeit der Tessiner. Diese hatten nicht mehr hochkarätige Chancen als die Eschenbacher, verwandelten sie aber zu Toren. Die Eschenbacher kämpften leidenschaftlich und bestimmten deswegen auch das Spiel. Sie belohnten sich aber nicht dafür und nach den ersten 20 Minuten stand es immer noch 0:3.

In der 24. Minute erzielte Andrin Camadini das erste Heimtor der Saison und sechs Minuten danach Christian Bühlmann den Anschlusstreffer. Die Tore waren durchaus verdient, weil das Heimteam im zweiten Drittel das Spielgeschehen dominierte und dem Gegner kaum Chancen zugestand.

Die Hoffnung auf die Wende und damit auf einen Sieg für die Eschenbacher, wurde 10 Minuten vor Speilende zerschlagen. Mit dem 2:4 entschied Gordola das Spiel und somit verliert das U21-Team im zweiten Spiel erneut gegen einen Gegner aus dem Tessin.


Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



dem offiziellen Web-Sponsor des ESV
© 2017 ESV Eschenbach